Tokio tourismus

Die japanische Hauptstadt Tokio liegt in der Region Kantō auf der Hauptinsel Honshū Im Großraum Tokio leben über 35 Millionen Menschen Das macht die Stadt zu einer der größten und interessantesten Megastädte der Welt Die jahrhundertealte Stadt hat Erdbeben und Kriegszerstörungen getrotzt und lässt sich durch nichts unterkriegen Wie die aufgehende Sonne steigt auch Tokio unaufhaltsam auf und verbindet das Alte mit dem Neuen, und das Neue mit der Zukunft. Tokio ist ein spektakuläres Netzwerk von Dörfern, Kleinstädten und Städten, die durch ein pausenloses Zug und U Bahn Netz zusammengehalten werden. Wie das japanische Monster Godzilla, können Tokios Ausmaße und Hektik beim ersten Besuch etwas überwältigend wirken. Aber trotz der Neonlichter, des Lärms und der Menschenmassen schlägt das Herz Tokios mit der Ruhe des Zen.

Traditionen, Rituale und Respekt bilden die Grundlage der japanischen Kultur In Tokio werden Kinder geschätzt, Senioren geehrt und Besucher wie Ehrengäste empfangen. Tokio ist eine Stadt mit vielen Persönlichkeiten Wenn man die U Bahn verlässt, hat man manchmal das Gefühl, in einer völlig anderen Stadt zu sein. Trotzdem ist das Leben in Tokio sehr strukturiert Alles hat seinen Platz und seinen Zweck Das gilt ganz besonders auch für die verschiedenen Stadtviertel Beginnen Sie Ihre Tokioreise ganz in Ruhe im antiken Tempelbezirk Asakusa Besuchen Sie den Sensō ji, den ältesten Tempel der Stadt, und zollen Sie der Gnadengöttin Kannon Respekt. Der Tempel wurde für eine goldene Statue der Göttin erbaut Sie wurde der Legende nach im 7.

Jahrhundert von zwei Fischern aus dem Fluss gezogen Geben Sie am Schrein nebenan eine Opfergabe Er wurde für die für die beiden Fischerbrüder errichtet, die die Statue gefunden haben.

Vielleicht bringt ein Besuch Ihnen Glück Wenn Sie sich in das Gewusel von Tokio wagen möchten, gehen Sie zum Donnertor und erkunden Sie die Nakamise dōri In dieser Marktstraße kaufen die Gläubigen seit Jahrhunderten religiöse Amulette und kleine Erfrischungen Erholen Sie sich dann im Ueno Park von den Menschenmassen, bevor Sie sich die Kulturschätze im Nationalmuseum ansehen. Konformität und Tradition sind zwei Grundtugenden der japanischen Kultur Aber die japanische Jugend zelebriert auch gern ihren Individualismus Nirgends ist das so offensichtlich wie im Stadtviertel Harajuku Das Viertel ist weltweit als Zentrum für Mode und Jugendkultur bekannt In Harajuku befindet sich auch eine der größten Grünanlagen Tokios, der Yoyogi Park. Sonntags treffen sich die Tokioer zum Entspannen, Proben und Beisammensein in dem Park und genießen 54 ha pure Freude. Gehen Sie im Norden des Yoyogi Parks durch das imposante Torii Tor in einen Wald aus 100.000 Bäumen Sie wurden einst als Setzlinge aus ganz Japan hierher geschickt Betreten Sie dann den Meiji Schrein durch das Haupttor Millionen von Besuchern kommen jedes Jahr zum Schrein von Kaiser Meiji Der beliebte Kaiser schaffte im 19.

Jahrhundert das Feudalsystem ab und machte Japan zu einem dynamischen, modernen Land Südlich vom Yoyogi Park liegt der Stadtteil Shibuya Hier befindet sich einer der geschäftigsten Zebrastreifen der Welt Jeder Stadteil von Tokio hat seinen eigenen Rhythmus. In Shibuya ist es der Rhythmus des Shopping. Im nahegelegenen Stadtteil Ginza 0:04:49.150,0:04:51.580 liegen Konsumtempel wie das historische Kaufhaus Wako.

Samstag und Sonntagnachmittags wird die Hauptstraße von Ginza zur Fußgängerzone Das Viertel bekommt eine sehr entspannte und leicht unwirkliche Atmosphäre Aber Ginza hat auch eine andere Seite Besuchen Sie die kleinen Yakitori Imbissstuben und Kneipen unter den Eisenbahnbrücken rundum den Bahnhof Yūrakuchō Wenn Sie es ruhiger möchten, erkunden Sie das Geschäftsviertel Marunouchi. Mit seinen breiten Alleen und edlen Boutiquen erinnert es an New York Wer Anime, Manga, oder Videospiele liebt, fühlt sich auf der Elektronikmeile Akihabara wie zuhause. Nachts erstrahlt das Viertel im Licht tausender Neonreklamen Besuchen Sie abends die Restaurants und Kneipen in Shinjuku Shinjuku ist eines der Gastronomie und Unterhaltungszentren Tokios Machen Sie im Glanz der Neonlichter die Nacht zum Tag und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen Nachdem Sie den Neonwald Tokios erkundet haben, begrüßen Sie den neuen Tag im Kaiserlichen Park Shinjuku Gyoen.

Der Yoyogi Park ist die Spielwiese der Tokioer Jugend Aber der Shinjuku Gyoen ist eine Hommage an die Natur Ein japanisches Sprichwort lautet "Klöße sind besser als Blumen" Also steht trotz aller Liebe zur Natur das Essen doch an erster Stelle. Tokio ist eine der kulinarischen Hauptstädte der Welt Keine andere Stadt der Welt kann so viele Michelin Sterne verzeichnen Und wenn das Essen so gut ist, warten die Tokioer auch gern etwas länger. Das frischste Sushi und Sashimi gibt es auf dem Tsukiji Fischmarkt Nach dem Essen können Sie dort gleich noch Sushi Messer mitnehmen Wenn Sie die schier unendlichen Glas und Stahlschluchten Tokios einmal von oben sehen möchten, fahren Sie mit dem Fahrstuhl auf die Aussichtsplattform des Tokyo Tower.

Einen Blick aus noch luftigerer Höhe gibt es im Stadtteil Roppongi Hills Vom 52. Stock des Roppongi Hills Mori Tower aus sehen Sie nicht nur ganz Tokio, sondern auch den Berg Fuji und die Bucht von Tokio. Am Westufer der Bucht von Tokio liegt Yokohama Die Stadt liegt nur eine halbstündige Zugfahrt vom Zentrum von Tokio entfernt Diese historische Hafenstadt war für westliche Händler das Tor nach Japan, als das Land sich 1854 dem Westen öffnete.

Verglichen mit dem hyperaktiven Tokio geht es hier sehr viel beschaulicher zu Das macht Yokohama zum perfekten Ort zum Entspannen Heute ist Narita das Tor nach Japan Die meisten Besucher denken bei Narita vor allem an den internationalen Flughafen Doch diese Kleinstadt bietet mit ihren verwinkelten Gassen, antiken Tempeln und Parks auch einen faszinierenden Einblick in das alte Japan. Gehen Sie auf der Straße Omotesando zum Tempel Naritasan Shinsoji, der dem buddhistischen Feuergott geweiht ist. Geben Sie vor dem Heimweig an der Gebetsmauer einen Wunsch ab Denn egal ob Sie ein freier Geist sind, oder die Dinge eher traditionell mögen, in Tokio gibt es für alles einen Platz, und Ihr Platz in Tokio wartet nur auf Sie.