Kanarische Inseln tourismus

Die Kanarischen Inseln sind ein zu Spanien gehörender Archipel im Atlantischen Ozean, vor der Küste Marokkos. Sie sind vulkanischen Ursprungs, heißen Wüstenwind ausgesetzt und bestehen aus sieben Hauptinseln. Als seismische Kräfte diese Inseln vor Millionen von Jahren aus dem Meer hoben, schufen sie Landschaften unglaublicher Schönheit. Ja, die Kanaren sind so beeindruckend, dass jahrhundertelang angenommen wurde, dass das Archipel die Spitzen der sagenhaften Stadt Atlantis darstelle.

Heute sind die Kanarischen Inseln ein Magnet für Sonnenanbeter, Strandurlauber und Abenteurer aus aller Welt. Eine Küstenlänge von über 300 Kilometern, 150 Strände und das ganzjährig milde Klima der "Inseln des ewigen Frühlings" machen Fuerteventura zum perfekten Startpunkt Ihrer Erkundungstour. Besuchen Sie das ehemalige kleine Fischerdorf Corralejo, das mittlerweile einer der größten Urlaubsorte der Insel ist. Nur wenige Gehminuten entfernt erstreckt sich der Nationalpark Parque Natural de Corralejo mit seinen Dünen, die bis ins Unendliche zu reichen scheinen.

An der südlichen Ostküste der Insel befindet sich der Traumstrand Playa de Sotavento de Jandía mit seinem türkisfarbenen Wasser und seinem goldfarbenen Sand.

Der Strand des kleinen Ortes Ajuy lockt Besucher dagegen mit seinem tiefschwarzen, feinen Sand in den Westen. Die Inseln sind seit Langem für ihre Gastfreundschaft bekannt. Machen Sie es sich in einem Liegestuhl gemütlich oder lassen Sie sich in einem der Fischrestaurants verwöhnen. Wunderschöne Strände und malerische Dörfer sind nur einige der Aspekte, durch die sich das attraktive Reiseziel auszeichnet.

Wagen Sie sich die kurvenreichen Straßen hinauf, um den Panoramablick über die Insel vom Mirador de Morro Velosa zu genießen, der früher als Sitz der Götter galt. Nur eine kurze Überfahrt westlich von Fuerteventura liegt Gran Canaria mit seinem wechselhaftem Klima und wunderbaren Ausblicken. Die Insel ist reich an unglaublichen Landschaften, die Besucher schon seit Jahrhunderten faszinieren.

Gehen Sie im Naturpark Parque Natural de Pilancones zum Wandern. Die spektakulären Hochebenen und Schluchten in dieser Region sind sage und schreibe etwa 12 Millionen Jahre alt. Besuchen Sie Agaete mit seinen Steilküsten.

Hier ragen schroffe Klippen vulkanischen Ursprungs aus dem Atantischen Ozean. Fahren Sie zum Roque Nublo und den umliegenden Tälern. Die bizarre Felsenformation wurden von einem spanischen Philosophen sehr passend als "versteinerter Sturm" bezeichnet.

Egal, wo auf der Insel Sie sich befinden, tolle Strände sind nie weit entfernt. Genießen Sie die Sonne an der Playa de los Amadores oder gehen Sie in der Caleta de Arriba zum Surfen. Aber Achtung: an einigen Stränden ist Kleidung optional.

Als seit dem Zeitalter der Entdeckungen wichtige Hafenstadt ist Gran Canarias entspannte Hauptstadt mit Stadtstrand, Las Palmas de Gran Canaria, seit Langem ein kultureller Schmelztiegel. Schlendern Sie die Promenade der Playa de las Canteras entlang oder besichtigen Sie die Kathedrale Santa Ana, deren Fertigstellung ganze 350 Jahre dauerte. Teneriffa ist die größte und geschäftigste der Kanarischen Inseln.

Pro Jahr hat sie etwa 5 Millionen Besucher. Die Strände Teneriffas sind sehr vielfältig: vom goldfarbenen Sand der Playa de las Américas und der Playa de Los Cristianos bis hin zum schwarzen Sandstrand Playa Jardín. Wasserspaß und abenteuer aller Art bietet der Siam Park.

Vergnügen Sie sich auf den Wasserrutschen oder entspannen Sie sich in der grünen Umgebung des riesigen Parks im asiatischen Stil. Oder besuchen Sie den Loro Parque, der bereits über 40 Millionen Besucher hatte – seit seiner Eröffnung im Jahr 1972. Die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife beherbergt das Auditorio de Tenerife Adán Martín.

Der imposante Bau, der einem Segel gleicht, erinnert an die Zeit, in der die Insel ein wichtiger Zwischenstopp für Seefahrer wie Magellan und Christoph Kolumbus war. Erleben Sie die mythische Vergangenheit der Insel in Icod de los Vines. Lassen Sie den beeindruckenden "Drago Milenario", einen Drachenbaum, der angeblich über 1000 Jahre alt sein soll, auf sich wirken.

Im Teide Nationalpark können Sie den Sonnenuntergang über dem Teide, Spaniens höchstem Berg, bewundern. Es ist wirklich nicht schwer, zu glauben, wie es die Ureinwohner taten, dass der majestätische Berg tatsächlich den Himmel berührt. Lanzarote ist die östlichste Insel der Kanaren und wird manchmal auch "Insel der 1000 Vulkane" genannt.

Die Ehrfurcht erweckende destruktive Kraft der Natur können Sie bei einer Tour durch den Nationalpark Timanfaya erleben. In dieser Region fanden im 18. Jahrhundert mehrere Vulkanausbrüchen statt.

Seitdem ist sie weitgehend unverändert. Wächter des Parkes ist "El Diablo", der Teufel, der von Lanzarotes bekanntem Sohn César Manrique entworfen wurde. Manriques künstlerische Vision war eine Symbiose von Kunst, Tradition und Natur und fast überall auf der Insel sehen Sie seinen Einfluss. Über eine geschwungene Steintreppe gelangen Sie zu Jameos del Agua, einer natürlichen Lavahöhle, in der Manrique eine Art Amphitheater und einen Raum für Veranstaltungen anlegte.

Wenige Fahrminuten entfernt können Sie sich im Rahmen einer Führung noch tiefer ins Erdinnere begeben – in der Cueva de los Verdes, der sogenannten grünen Höhle. Wie auch die anderen Kanarischen Inseln verfügt Lanzarote über eine große Vielfalt an Stränden. Genießen Sie die Sonne an der Playa Blanca im Süden der Insel oder erkunden Sie die Papagayo Strände.

Die natürlichen Meerwasserbecken in Punta Mujeres sind perfekt, um sich zu erfrischen oder sich Schnorchelausrüstung zu leihen und die Unterwasserwelt der Insel zu entdecken. Lanzarotes lebendigste Stadt ist Puerto del Carmen, ein großartiger Ort, um die unglaublichen Sonnenuntergänge der Kanaren zu genießen. Egal, welche der großartigen Inseln Sie für Ihren Aufenthalt wählen, beim Sonnenuntergang über Meer und Land erkennen Sie, dass hier Natur und Geschichte aufeinandertreffen.

Bei Atlantis mag es sich um eine Legende ohne Orientierung in Zeit und Raum handeln, aber die Kanarischen Inseln sind real – und nur wenige Flugminuten entfernt. Egal, ob Sie auf der Suche nach Abenteuern oder einem erholsamen Urlaub in der Sonne sind, die Inselgruppe wird Sie nicht enttäuschen und sicher in ihren Bann ziehen.