Helsinki tourismus

Finnlands blühende Hauptstadt Helsinki liegt am nordöstlichen Rand der Ostsee. Zwischen Schweden und Russland gelegen, besteht die Stadt aus mehr als 300 Inseln im Gewässer des Archipels. Aufgrund ihrer traditionellen Verwendung von hellem Granit als „Weiße Stadt des Nordens“ bekannt, besticht sie durch ihr müheloses Zusammenspiel aus traditionellem und modernem Design. Nirgendwo kann man besser in die Kultur dieser Stadt eintauchen als bei einem Wahrzeichen, das den Inbegriff des Stils und der Raffinesse finnischen Designs darstellt.

Die Kamppi Kapelle, auch Kapelle der Stille genannt, ist ein wahrer Rückzugsort in einem der geschäftigsten Viertel der Stadt. Setzen Sie sich in eine der Eschenholzbänke und lauschen Sie der Stille, bevor Sie den Rest der Stadt erkunden. In Helsinki werden kreative Köpfe und Pioniere verehrt. Ihre Statuen, Denkmäler und Skulpturen finden sich bei architektonischen Glanzstücken, ob alt oder neu.

Reisen Sie durch die Geschichte, indem Sie die Fähre vom Marktplatz zur Wächterin der Stadt nehmen, der Festung Suomenlinna.

Diese Befestigungen wurden auf sechs Inseln im Archipel erbaut und beschützten den Finnischen Meerbusen fast 300 Jahre lang. Die Festung und Helsinki selbst überdauerten einen langen und blutigen Krieg zwischen Schweden und Russland, bis die Nation 1917 ihre Unabhängigkeit erlangte. Heute haben Sonnenanbeter die Soldaten von einst ersetzt und sonnen sich auf den warmen Felsen, untermalt vom Plätschern der Ostsee. Zurück auf dem Festland, besuchen Sie die Johanniskirche im Stadtteil Ullanlinna.

Hier feierten die Bürger von Helsinki einst das Mittsommerfest, auch Johannisnacht genannt, mit Freudenfeuern. Helsinki hat eine Leidenschaft für kreative Erfindungen und scheut sich nicht, dies zu zeigen. In der Stadt gibt es eine Fülle an Museen und Galerien, darunter das sehenswerte Designmuseum von Helsinki.

Entdecken Sie die Dauerausstellung, die sich den größten Meilensteinen im finnischen Design von 1870 bis heute widmet. Wissen ist die Grundlage von Kreativität, und das unübertroffene Bildungssystem Helsinkis hat einige der besten kreativen Köpfe der Welt hervorgebracht. Die renommierte Universität Helsinki betreibt das Museum für Naturgeschichte, das sich dem Studium und der Zelebrierung des größten aller Designer verschrieben hat: Mutter Natur.

Weiter geht Ihre Designreise zu einem exquisiten Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur. Die Temppeliaukio Kirche, auch als Felsenkirche bekannt, ist in die natürlichen Grundfelsen der Stadt gehauen. Ihre gewölbte Kupferdecke ist umgeben von Glasfenstern und scheint über der unterirdischen Halle zu schweben.

Das höhlenartige Gewölbe sorgt für eine außergewöhnliche Akustik und ist bei Musikern beliebt. Helsinki beherbergt zahlreiche Bauwerke, die dem Theater und der Musik gewidmet sind. Eines der markantesten ist die Finlandia Halle.

Sie wurde von einem der größten Architekten Finnlands, Alvar Aalto, entworfen und harmoniert wunderbar mit der Stadtlandschaft – ein weiterer fantastischer Beweis für die phänomenale Designgröße Helsinkis. Gegenüber den hoch aufragenden Säulen des Parlamentsgebäudes liegt das Musikzentrum Helsinki, das wie ein prachtvolles Glashaus anmutet. Dies ist das Zuhause der Sibelius Akademie, die von einem der größten Komponisten Finnlands, Jean Sibelius, gegründet wurde.

Während des langen Kampfs um Unabhängigkeit bildeten seine epischen Orchesterwerke die stolze Untermalung. Eine Hommage an den geschätzten Komponisten ist das Sibeliusdenkmal im Viertel Töölö. Blicken Sie durch die orgelartigen Stahlpfeifen nach oben und betrachten Sie das nachdenkliche Stirnrunzeln des Sibelius’.

Kunst einer etwas moderneren Art können Sie im Kiasma Museum für moderne Kunst bestaunen. Diese einzigartige Galerie wurde entworfen, um die Kunstschätze im natürlichen finnischen Licht zu zeigen. Schlendern Sie durch die Esplanadi, eine Flaniermeile, die oft als Wohnzimmer der Stadt bezeichnet wird.

Spazieren Sie von hier nach Norden zum Senatsplatz, der sich unter dem väterlichen Blick von Zar Alexander II. erstreckt. Erklimmen Sie die Stufen zum Fuß des Doms von Helsinki, ein atemberaubendes weißes Bauwerk, das hoch über dem Rest der Stadt thront. Bestaunen Sie die zwölf Apostel, deren drei Meter hohe Zinkstatuen wie weise Wächter wirken.

Im Inneren ist der Dom ebenso hell wie außen: Ihre zentrale Kuppel lässt das ätherische Licht Finnlands hereinströmen. Im starken Kontrast zum Dom von Helsinki steht seine jüngere Schwester, die Uspenski Kathedrale. Mit ihren dunklen Ziegelsteinen ist sie wunderbar auffällig, wie sie sich über dem umliegenden weißen Granit des Viertels Katajanokka erhebt.

Schlendern Sie durch die Straßen der Gegend und bewundern Sie, wie das goldene Licht des Sonnenuntergangs die Kirche umspielt. Dank seines Stellenwerts von Bildung und Kreativität ist Helsinki eine Stadt, die für das Leben gemacht ist. Sein seit Langem bestehender Ruf als einer der glücklichsten Orte der Welt lockt Menschen aus allen Ecken der Erde an.

Und jetzt ruft Helsinki auch Sie.