San Diego tourismus

San Diego liegt an der Westküste der USA. Die Stadt grenzt direkt an Mexiko und ist damit die südlichste Stadt in Kalifornien. San Diego hat fast eineinhalb Millionen Einwohner. Seit der Ankunft der ersten europäischen Siedler im 18.

Jahrhundert wurden die Geschichte und der Charakter von San Diego von den warmen Strömungen im pazifischen Ozean geprägt. Ein Tiefwasserhafen machte die Stadt schon immer zu einem wichtigen Handelszentrum, und zeitweise war sie Welthauptstadt des Thunfischfangs. Heute ist San Diego der Festlandstützpunkt der Pazifikflotte der US Navy. Die Altstadt von San Diego wird oft als „Geburtsstätte von Kalifornien“ bezeichnet.

In diesem geschichtsträchtigen Bezirk ist etwas vom Lebensgefühl in den Anfängen Mexikos und Amerikas erhalten geblieben.

In den 1860er Jahren verschoben sich die Aufmerksamkeit und die Stadtentwicklung in Richtung Küste, dennoch bleibt die Altstadt ein wichtiges Zentrum für gemeinschaftliche und kulturelle Veranstaltungen. Das Stadtzentrum von San Diego reicht direkt bis zum Ufer. Einige schöne Baudenkmäler stehen zwar im Geschäftszentrum, doch das wirkliche, pulsierende San Diego finden Sie im Gaslamp Quarter. Dieses Stadtviertel aus 16 Häuserblocks mit Gebäuden im viktorianischen Stil beginnt nachts zu strahlen, sobald Theaterbesucher und Universitätsstudenten hierher strömen.

Einige Häuserblocks weiter zum Stadtzentrum befindet sich das größte Stadtparkgebiet der USA. Hier verbinden sich Natur, Kultur und Architektur auf fabelhafte Weise. Im Balboa Park gibt es über ein Dutzend Museen mit Sammlungen von Automobilen bis zur Luftfahrt und von Kunst bis Naturgeschichte.

Fast zwanzig Gärten sind hier zu entdecken, darunter eine Nachbildung der Gärten des Alcazar von Sevilla. Ein kilometerlanges Netz aus Wegen und Pfadenverbindet die vielen Schätze im Balboa Park miteinander – zum Beispiel den Zoo von San Diego. Dieser zoologische Garten ist einer der größten weltweit und einer der wenigen Orte außerhalb Chinas, wo Sie ganz nah vor einem Großen Panda stehen können.

Im Uferbereich unten im Stadtzentrum lernen Sie die innige Beziehung San Diegos zu den sieben Weltmeeren schätzen. Hier finden Sie das Maritime Museum und den Navy Pier. Gehen Sie an Bord der USS Midway, dem dienstältesten Flugzeugträger des 20.

Jahrhunderts. Ein Stück weiter am Broadway Pier können Sie an Bord einer Fähre die geschäftige Innenstadt hinter sich lassen. Von hier ist es nur eine kurze Fahrt zum ruhigeren Coronado.

Diesen Ort nutzen die Einwohner seit den 1880er Jahren zum Abschalten bei einem Sonnenbad. Gegenüber dem Hafeneingang ist Point Loma, der Ort, an dem der Entdecker Juan Rodriguez Cabrillo 1542 an Land ging. Loma bedeutet auf Spanisch 'Hügel', und von hier haben Sie eine atemberaubende Aussicht.

Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis nach Mexiko. In Richtung Norden wandeln sich die beeindruckenden Wohngegenden von Point Loma zu den endlos aufeinanderfolgenden kalifornischen Stränden die Art Strände, die zu all den Songs der Beach Boys inspirierten! Jede Strandgemeinde ist einzigartig; am Mission Beach ist man äußerst entspannt, während der benachbarte Pacific Beach mit seinen pulsierenden Bars zum Feiern bis in die Nacht einlädt. Diese Küstenorte zu erkunden, macht viel Spaß, wenn Sie mit einem gemieteten Beach Cruiser am Strand entlang fahren.

Etwas weiter küstenaufwärts ist die 'Jewel City' La Jolla! La Jolla ist an drei Seiten vom Ozean umgeben, die Küste ist ursprünglich, die Straßen sind malerisch und mit schöner Architektur umrahmt. Besser kann California Dreaming nicht werden. Das finden sogar die Seelöwen! San Diego ist auch ein traumhaftes Reiseziel für Kinder.

Die Kleinen können im Legoland ihrer Fantasie freien Lauf lassen, während im historischen Belmont Park der Giant Dipper schon seit fast hundert Jahren Kindern aller Altersstufen Nervenkitzel bereitet. Die Menschen in San Diego respektieren und achten den Ozean zutiefst. Das Birch Aquarium spielt eine wichtige Rolle in der Tradition der Stadt, das Meeresleben zu erforschen und sich für dessen Erhaltung einzusetzen.

Selbstverständlich sorgt hier SeaWorld seit 1964 für die Unterhaltung und Weiterbildung seiner Besucher aus aller Welt. San Diego zu erkunden macht hungrig. Die Nähe zu Mexiko und dem Meer lässt die Spezialitäten leicht erraten.

Also warum nicht den Shrimps Taco mit einem eiskalten Bier hinunterspülen. Am besten lassen Sie Ihren Tag in San Diego ausklingen, indem Sie zu mehreren ans Wasser gehen und einfach den Blick in Richtung Westen über das Meer gleiten lassen.