Cancun tourismus

Die mexikanische Resort Stadt Cancún liegt auf Yucatán, einer Halbinsel, die vom warmen Wasser des Karibischen Meers umspült wird. Einst das Zentrum des blühenden Maya Reiches ist die Halbinsel Yucatán berühmt für tropische Wälder, atemberaubende Küsten und seine Nähe zu einem der größten Riffsysteme der Welt. Die alten Maya verehrten den Sonnengott Kinich Ahau. Jahrhunderte später ist es erneut die Sonne, die diesem unglaublichen Land Erfolg beschert.

Einst ein verschlafenes Fischerdorf, verzeichnet Cancún heute jährlich Millionen von Besuchern, die der Sonne von Yucatán huldigen und der Nacht! Cancúns Strände säumen eine 23 Kilometer lange Sandbank, die Isla Cancún. Hier, entlang der Zona Hotelera, ragen die neuesten Sonnentempel der Menschheit auf. Der Sand an den Stränden von Cancún besitzt eine einzigartige Eigenschaft, die ihm ermöglicht, auch bei heißem Wetter kühl zu bleiben. Die Einheimischen nennen ihn "klimatisierten Sand" – ein Geschenk der Götter.

Die Yucatán Halbinsel wurde reichlich mit solchen Geschenken bedacht.

Im Acuario Interactivo können Sie die sanften Wächter des Meeres, die Delfine, aus der Nähe erleben. Vielleicht singen sie Ihnen sogar ein Mariachi Lied vor. Wenn es an der Zeit ist, sich von den Delfinen zu trennen, sollten Sie sich zum nördlichen Ende der Hotelzone nach Playa Tortuga aufmachen. Von hier aus gelangen Sie mit der Fähre in 20 Minuten zur Isla Mujeres.

Gehen Sie an Land und erkunden Sie Captain Dulché's Maritime Museum, in dem Sie die berühmten Piraten, Entdecker und Schiffe, die einst auf diesen Gewässern zuhause waren, kennenlernen können. Ein Museum der ganz anderen Art erleben Sie, wenn Sie eine Taucherbrille aufsetzen und abtauchen. Das Museo Subacuático de Arte besteht aus Hunderten lebensgroßer Öko Skulpturen, von denen viele auf Bewohnern von Yucatán basieren.

Die Skulpturen verändern sich mit der Zeit, da sich Meeresbewohner auf ihnen ansiedeln, und werden eines Tages vollständig von der Natur zurückerobert sein. Auf Yucatán gab es einst über 40 Maya Städte, Sie müssen jedoch nicht Indiana Jones sein, um diese unglaubliche Zivilisation zu entdecken. Selbst in der Hotelzone können Sie diese alte Welt im Museo Maya de Cancún und den Tempelruinen von El Rey erkunden.

Die herrlichste aller Maya Städte erleben Sie jedoch bei einem Tagesausflug nach Chichén Itzá. Dieser weitläufige Tempelkomplex erreichte seinen Höhepunkt um das 10. Jahrhundert und wird heute zu den "Neuen 7 Weltwundern" gezählt.

Spazieren Sie über den Großen Ballspielplatz, auf dem Teams wortwörtlich um ihr Leben spielten. Lassen Sie am Tempel des Kukulkan Ihren Blick die Treppe zum Himmel emporsteigen. Besuchen Sie anschließend das Observatorium, in dem Maya Astrologen den Nachthimmel kartierten.

Fahren Sie bei Sonnenuntergang zurück in die Stadt und erkunden Sie Cancúns moderne Tanztempel. Erleben Sie zusammen mit Reisenden aus aller Welt den Geist der Nacht. Die Maya waren Meister in vielen Dingen, glücklicherweise war das Enddatum ihres Kalenders im Jahr 2012 nicht das Ende der Welt.

Die Sonne wird noch viele Jahrhunderte lang über Cancúns warmem Wasser und kühlem Sand scheinen.