Times Square tourismus

Südlich des Central Park in Midtown Manhattan liegt der Times Square, das Zentrum des New York Theatre District und einer der berühmtesten Orte der Welt. Ursprünglich Longacre Square genannt, erhielt er den Namen Times Square nach dem Umzug der New York Times in die 42nd Street im Jahr 1904. Nur Wochen später erschien die erste elektrifizierte Werbung, die zu den unverkennbaren flächendeckenden Reklametafeln von heute führte. Tagsüber ist der Times Square ein lebendiges Geschäftszentrum, es gibt jedoch auch viele Dinge zu sehen und zu tun.

Zu den bekannteren Geschäften zählen M&M;'s World und der riesige, über 65 Meter hohe Hershey's Store. Das Zentrum des Times Square ist eine autofreie Plaza, wo die Besucher auf einem der vielen bunten Stühle sitzen und die Welt vorbeiziehen sehen können. Nach Sonnenuntergang verwandelt sich der Times Square in ein Neon Wunderland. Hunderte von beleuchteten Reklametafeln leuchten den Weg zum Theaterbezirk, in dem bereits seit dem 18. Jahrhundert Theateraufführungen und Musicals das Publikum begeistern.