Central Park tourismus

Der New Yorker Central Park ist ein Netz aus Wiesen, Gärten und Seen, das sich über mehr als 50 Häuserblocks erstreckt. Der Central Park war Amerikas erster großer Stadtpark, angelegt als ein Ort, an dem Menschen aus allen Schichten Erholung finden sollten. 150 Jahre später zieht der Central Park umgeben von den Wolkenkratzern Manhattans jährlich über 30 Millionen Besucher an. Von wilden Pfaden bis hin zu gepflegten Alleen und Rasenflächen ist der Central Park ein Ort mit vielen verschiedenen Stimmungen. Er bietet großzügige Freiräume, wie den Great Lawn, und auch kleinere Schätze, wie die vielen Skulpturen und Brücken, die im Park verteilt sind.

Folgen Sie der Mall zum eleganten Herzstück des Parks, der Bethesda Terrace mit ihrem Springbrunnen, ein Ort, der durch unzählige Filme berühmt geworden ist. Mieten Sie nebenan beim Loeb Boathouse ein Boot und rudern Sie über den See oder mieten Sie ein ferngesteuertes Segelboot und lassen Sie es gemeinsam mit den New Yorker Modellbootfans auf dem Conservatory Water fahren. Das über dem Wald aufragende Belvedere Castle bietet einen herrlichen Blick auf den Park. Direkt nebenan ist der Shakespeare Garden, in dem viele Pflanzen und Blumen aus Shakespeares Werken zum Leben erwachen.

Beatles Fans zieht es zum Strawberry Fields Memorial Garden, der dem Leben eines der berühmtesten Einwohner von New York, John Lennon, gewidmet ist. Bevor Sie gehen, sollten Sie noch einmal in Dankbarkeit an die Stadtväter von New York denken, deren Vision diese dynamische Metropole so lebenswert gemacht hat. Der Central Park, ein Ort, an dem New Yorker und Besucher atmen und einfach sie selbst sein können.