Washington DC tourismus

Washington D.C. liegt an der Ostküste der USA, am Ufer des Potomac River. Das Stadtgebiet umfasst weniger als 180 Quadratkilometer, auf denen es jedoch viel zu sehen gibt! Washington wurde 1791 als Hauptstadt der Nation gegründet. Gleich nach Ihrer Landung können Sie die Macht und Geschichte spüren, die diese Metropole repräsentiert. Die meisten Besucher beginnen mit der National Mall, einem ca. 3 Kilometer langen Grünstreifen, der oft als „der Vorgarten der Nation“ bezeichnet wird.

Diese „Mall“ hat eindeutig nichts mit Einkaufen zu tun. Stattdessen hat sie viele der berühmtesten Monumente und Museen des Landes zu bieten, alle an einem Ort. Beginnen Sie Ihre Tour der Mall am Zero Milestone, dem ehemaligen Bezugspunkt für Entfernungen auf allen Landkarten der USA. Im Norden sehen Sie das berühmteste Haus der USA, das Weiße Haus.

Im Süden steht das Washington Monument.

Dieser fast 170 Meter hohe Marmor Obelisk bildet den Mittelpunkt der National Mall. Das Kapitol auf dem Capitol Hill ist der Sitz der US Bundesregierung. Ruhen Sie sich am Reflecting Pool eine Weile aus. Umgeben von Amerikas berühmtesten Denkmälern für seine Helden und Gründerväter können Sie leicht im Geiste die verschiedenen Kapitel der amerikanischen Geschichte durchwandern.

Zwischen den Bäumen befindet sich das Vietnam Veterans Memorial. In seine Mauern sind die Namen von Zehntausenden Soldaten eingraviert, die ihr Leben auf den Schlachtfeldern von Vietnam verloren. Das nahegelegene Lincoln Memorial ist der Ort, an dem Martin Luther King Jr. seine berühmte Rede „I Have A Dream“ hielt.

Bewundern Sie die zahlreichen Skulpturen und Wasserfälle beim Franklin Delano Roosevelt Memorial ein Stück weiter entlang der Mall. Auf der anderen Seite des Tidal Basin wacht Thomas Jefferson von seiner eigenen, im altrömischen Stil erbauten Gedenkstätte aus über das Weiße Haus. Die Mall beherbergt auch viele der Gebäude der Smithsonian Institution in den USA.

Mehr über diese interessante Sammlung von Museen und Galerien erfahren Sie im Information Center im Smithsonian Institution Building, das „The Castle“ genannt wird. Die ganze Familie wird vom Smithsonian National Air and Space Museum begeistert sein, wo Sie historische Flugzeuge und Raumfahrzeuge bewundern können. Verfassen Sie Ihre eigenen Schlagzeilen im Newseum, einem interaktiven Museum, das sich der Welt der Nachrichtenmedien widmet.

Der Botanische Garten des Capitol Building bietet eine Pause von Gedenkstätten und Museen. Die Mall ist jedoch nicht die einzige Attraktion in D.C. Um die vielen Attraktionen außerhalb der Mall zu erkunden, steht im gesamten Stadtgebiet das bequeme Capital Bikeshare System zur Verfügung.

In malerischen Vierteln im Stadtzentrum wie DuPont Circle können Sie tagsüber in Buchläden stöbern und nachts die Cafés ausprobieren. Ein weiterer bezaubernder zentraler Vorort ist Foggy Bottom, das nach dem Nebel benannt ist, der aus dem Potomac River aufsteigt. Hier befinden sich das Watergate Hotel und das Kennedy Center. Über den Washington Circle gelangen Sie nach Georgetown.

Mit seinen Gebäuden aus dem achtzehnten Jahrhundert ist es der älteste Bezirk in D.C., dem heute Studenten eine lebendige Atmosphäre verleihen. In der Wisconsin Avenue und der M Street gibt es viele Boutiquen und Galerien. Nördlich von hier liegt die National Cathedral, eine der größten Kirchen den USA.

Im nahegelegenen Smithsonian National Zoo erfreuen dessen Bewohner sicherlich alle besichtigungsmüden Kinder. Ebenfalls bei Familien beliebt ist das International Spy Museum. In einem interaktiven Spiel, ist dem nichts so ist, wie es scheint, kann man hier als Geheimagent tätig werden! Direkt auf der anderen Flussseite im benachbarten Virginia befindet sich der heiligste Ort der Nation, der Arlington National Cemetery.

Hier sehen Sie die Reihen von Grabsteinen, die denjenigen gewidmet sind, die das allerhöchste Opfer für ihr Land brachten. Die letzte Ruhestätte von Präsident John F. Kennedy, die durch ein ewiges Feuer markiert wird, ist eines der am häufigsten besuchten Gräber.

Von Arlington House aus können Sie zurück auf D.C. und seine Vororte blicken. Washington hat viel mehr zu bieten als die politischen Gebäude und beeindruckenden Denkmäler, für die es so berühmt ist. Und ganz gleich, wie oft Sie diese Sehenwürdigkeiten bereits im Fernsehen oder Kino gesehen haben, die Realität ist unschlagbar!