Chicago tourismus

Chicago liegt in der Region der Großen Seen des Mittleren Westens der USA im Bundesstaat Illinois. Chicago, das sich am Ufer des Michigansees erhebt, war einst nur ein winziger Handelsposten an der Mündung des Chicago River und ist heute ein modernes globales Zentrum für Kommerz und Kultur. Die "Windy City" wurde schon immer von einem unerschütterlichen Optimismus angetrieben. Der Große Brand von Chicago im Jahr 1871, bei dem die halbe Stadt zerstört wurde, wurde von der Metropole als Gelegenheit genutzt, sich neu zu erfinden.

Was darauf folgte, waren der größte Bauboom der US Geschichte und eine unglaublich schöne Skyline. Beginnen Sie Ihren Besuch in "The Loop" dem zentralen Geschäftsbezirk, der von der 'L' genannten Hochbahn Chicagos eingekreist wird. Die Straßen in "The Loop" gleichen einer Architekturausstellung, von den ersten Hochhäusern der Welt bis hin zu den gigantischen Wolkenkratzern von heute. Der Willis Tower hatte fast 25 Jahre lang den Titel des höchsten Gebäudes der Welt inne.

Erleben Sie die 60 sekündige Fahrt zum Skydeck.

Wenn es sehr windig ist, können Sie vielleicht sogar spüren, dass das Gebäude leicht schwankt, aber keine Panik, es wurde dafür konstruiert, genau dies zu tun. In "The Loop" finden Sie auch fantastische Skulpturen im Freien und einen historischen Theaterbezirk, der die Gegend wie eine Kreuzung zwischen einem Museum und einer Filmkulisse wirken lässt. Von "The Loop" verläuft die Magnificent Mile nach Norden, wo Sie weitere Wunder aus der Chicagoer Architekturschule erblicken können. Etwas deplatziert wirkt der Old Water Tower, ein einsamer, jedoch sehr beliebter Überlebender des Brandes von Chicago.

Shopping nach Herzenslust bieten die gehobenen Boutiquen, die die breiten Boulevards der Magnificent Mile säumen. Und wenn Sie neue Energie tanken müssen, lassen Sie sich eine Deep Dish Pizza schmecken eine alte Chicagoer Lieblingsspeise. Am Südufer des Chicago River schlängelt sich zwischen den Schluchten aus Glas und Stahl der Riverwalk entlang, der eine erholsame Abwechslung vom Trubel der Großstadt bietet.

In "The Loop" liegt auch der Millennium Park. Einst gab es hier Rangierbahnhöfe und Parkplätze, doch nach der Umgestaltung des Gebiets wird es nun von Kritikern als "die Zukunft der Parks" gefeiert. Die Herzstücke dieses visionären Raumes sind der von Frank Gehry entworfene Jay Pritzker Pavilion und die BP Footbridge.

Im Park sind verschiedene öffentliche Skulpturen ausgestellt, darunter ein futuristischer Edelstahl Torbogen zur Stadt, das Cloud Gate, oder, wie es von den Einheimischen liebevoll genannt wird, "The Bean" (Die Bohne). Gleich auf der anderen Straßenseite befindet sich das Art Institute of Chicago, dessen Fassade selbst ein Kunstwerk ist. Nehmen Sie sich mindestens einen Tag Zeit, um diese Schatzkammer für europäische, amerikanische und asiatische Meisterwerke zu erkunden.

Auch außerhalb von "The Loop" gibt es zahlreiche Schätze zu entdecken. Direkt westlich befindet sich eines der verborgenen Juwele von Chicago, das Garfield Park Conservatory, ein innerstädtisches Paradies für Naturfreunde und ein unter Chicagoer Pärchen beliebter Ort für eine erste Verabredung. Besuchen Sie im nahegelegenen Oak Park das Haus und Studio von Frank Lloyd Wright, in dem er 20 Jahre lang eine ganz neue architektonische Vision für Amerika erschuf.

Der Unity Temple ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Dieses 1908 vollendete Meisterwerk von Lloyd Wright wird weithin als das erste moderne Gebäude der Welt angesehen. Während Sie in Oak Park sind, sollten Sie auch dem Geburtsort eines der berühmtesten Söhne Chicagos, Ernest Hemingway, einen Besuch abstatten.

Im nahegelegenen Museum können Fans des Autors sein Tagebuch aus seiner Kindheit und Originalmanuskripte lesen. Am Ufer von "The Loop" bietet die historische Navy Pier Unterhaltung für Besucher jeden Alters. Dort können Sie auch an Bord gehen, um an einer der vielen angebotenen Schiffstouren auf dem See und dem Fluss teilzunehmen.

Direkt südlich der Navy Pier beherbergt das Field Museum über 20 Millionen Präparate aus der Welt der Naturgeschichte. Begrüßen Sie Sue, das größte und intakteste Skelett eines Tyrannosaurus Rex, das je ausgegraben wurde. Das Museum könnte Ihnen bekannt vorkommen, schließlich war es in den bekannten Indiana Jones Filmen die Heimatbasis des Titelhelden.

Etwas weiter südlich entlang des Ufers finden Sie das Museum of Science and Industry Generationen von Schulkindern als die "beste Exkursion aller Zeiten" bekannt. Hier können Sie das Innenleben von Mensch und Maschine erkunden und die Geheimnisse von Naturphänomenen wie Tornados, Blitzen und Lawinen entdecken. Chicagos größte Grünfläche ist der Lincoln Park, ein etwa 11 Kilometer langer Küstenstreifen, der sich von "The Loop" aus nach Norden erstreckt.

Er beherbergt Naturschutzgebiete, ein Gewächshaus und Denkmäler für viele nationale Helden wie den Namensgeber des Parks Abraham Lincoln. Im Park ist auch der Lincoln Park Zoo zuhause, der seinen Besuchern seit 1868 Unterhaltung und Bildung bietet. Der Zoo besitzt zwei speziell für Kinder gestaltete Bereiche und vor allem ist der Eintritt kostenlos.

Der Park beherbergt auch das Chicago History Museum. Von Gangstern bis hin zu Baseball, hier sind Sie richtig, wenn Sie wissen möchten, wie diese einzigartige Stadt tickt. Nach Sonnenuntergang erstrahlt die Stadt im Glanz ihrer vielen Lichter.

Planen Sie jedoch nicht, früh schlafen zu gehen, denn Chicago ist einer der besten Orte in Amerika für Jazz, Blues und Theater. Kommen Sie also nach Chicago, die Erinnerungen, die Sie mitnehmen, werden ein Leben lang bleiben egal, wie stark der Wind weht.